Die Wiederholung einer nicht bestandenen Jägerprüfung

Die nachfolgend aufgeführten Regelungen gelten für Bayern! Jeder Prüfungsteil kann 3x wiederholt werden, beim 3. Mal muss die Prüfung bestanden werden, ansonsten ist die Jägerprüfung komplett von vorne zu beginnen und alle bisher bestandenen Prüfungsteile verlieren ihre Gültigkeit.

Beispiel

Ihr besteht die schriftliche Prüfung im ersten Anlauf und wiederholt die mündliche Prüfung 3x. Auch beim dritten Mal besteht Ihr nicht, weshalb Ihr die Jägerprüfung neu beginnen müsst. Die mündliche Prüfung ist erneut zu belegen und zu bestehen, damit Ihr für die nächsten Prüfungsteile zugelassen werdet.

Ausnahme Hessen

Wer in Hessen seinen Jagdschein macht und sich dann in der Situation wiederfindet, einen Prüfungsteil auch im 3. Anlauf nicht bestanden zu haben, kann in Hessen nicht erneut zur Jägerprüfung antreten. Interessenten in dieser Situation können dann nur in andere Bundesländer ausweichen und dort die Jägerprüfung neu starten. Möglicherweise sind auch in anderen Bundesländern beliebige Wiederholungen nicht möglich und es treten Sperrfristen in Kraft.

Welche Erfahrung habt Ihr in anderen Bundesländern gemacht? Schreibt es in die Kommentare und helft anderen Lesern Informationen zum Ablauf der Prüfung in den unterschiedlichen Bundesländern zu bekommen, so lange eine bundeseinheitliche Jägerprüfung noch nicht umgesetzt ist.

Hat Dir der Artikel gefallen? Teile ihn!

Schreibe einen Kommentar