Was Ihr über die Jagdhaftpflichtversicherung wissen müsst

Bei der Jagdhaftpflicht handelt es sich um eine eigenständige Versicherung. Sie ist nicht Bestandteil einer Privathaftpflichtversicherung und muss separat abgeschlossen werden. Sie greift z.B. dann, wenn während der Jagd Dritte zu Schaden kommen. Schusswaffen sind als potentielle Gefahr eingestuft und selbst bei sorgfältigster Anwendung können Schäden und Unfälle nicht vollständig ausgeschlossen werden. Da über diese Versicherung auch Personenschäden abgedeckt werden, sind die Versicherungssummen (nicht der Versicherungsbeitrag) entsprechend hoch.

Die Jagdhaftpflichtversicherung ist eine Grundvoraussetzung zur Beantragung eines Jagdscheins. Wie bei einer Kfz-Zulassung erfolgt seine Erteilung nur dann, wenn Ihr eine abgeschlossene Versicherung vorweisen könnt. Den Versicherungsschein müsst Ihr bei der Beantragung Eures Jagdscheins mit einreichen. Ein Bildschirmausdruck der Überweisung oder Lastschrift über den Versicherungsbeitrag reicht in diesem Fall nicht aus. Nehmt Ihr den Vertragsabschluß Online vor, erhaltet Ihr direkt im Anschluss den Versicherungsschein in digitaler Form. Dies ist die schnellste und einfachste Variante, an dieses Dokument zu kommen.

Euer Versicherungsbeitrag richtet sich nach dem von Euch gewählten Tarif und der Versicherungssumme. Hunde, Greifvögel und Frettchen sind im Versicherungsumfang bereits inbegriffen, daher entfällt z.B. der zusätzliche Abschluss einer Hundehaftpflichtversicherung, falls Ihr bereits einen Jagdhund besitzt oder einen erwerben möchtet.

Der Versicherungsschutz kann auf Familienangehörige, Rechtsschutz etc. ausgeweitet werden. Wer von Euch im Ausland jagen möchte, sollte den Versicherungsschutz auch dahingehend im Vorfeld prüfen. Oftmals sind befristete Auslandsaufenthalte abgedeckt, teilweise sind jedoch Zusatzprämien zu leisten, um den vollen Versicherungsschutz zu behalten. Ein Anruf bei ein oder zwei Versicherungen Eurer engeren Wahl kann hilfreich sein, das richtige Produkt für Euch zu finden.

Hier eine Auswahl möglicher Anbieter

Deutsche-Jagd-Finanz Jagdhaftpflicht
Gothaer Jagdhaftpflicht*
Inter Jagdhaftpflicht
LVM Jagdhaftpflicht

Alle zuvor genannten Versicherungen haben speziell für Jagdhaftpflichtversicherungen eingesetztes und geschultes Personal. Eure Gesprächspartner dort wissen somit, wovon und worüber sie mit Euch sprechen. Das mag bei vielen anderen Versicherungen nicht der Fall sein, bei denen Ihr direkt in einem Call-Center landet und immer mit wechselnden Mitarbeitern redet. Meine Wahl ist aufgrund einer Empfehlung und durch persönlichen Eindruck im Verlauf eines Telefongespräches auf die Gothaer* gefallen.

Habt Ihr bereits Erfahrungen mit Jagdhaftpflichtversicherungen gemacht? Wie ist die Beratung, der Service bzw. die Leistungsbereitschaft der Versicherung im Schadensfall? Schreibt uns Eure Eindrücke und Erfahrungen.

Hat Dir der Artikel Deine Fragen beantwortet? Dann teile ihn doch mit Deinen jagdinteressierten Freunden. Hast Du weitere Fragen? Dann stelle sie in den Kommentaren.

Hat Dir der Artikel gefallen? Teile ihn!

Schreibe einen Kommentar