Die Kosten für den Jagdschein – Mit diesen Kosten musst Du rechnen

Was kostet ein Jagdschein? Kosten für Jägerprüfung & Jagdschein

Wie im vorherigen Artikel zur Auswahl eines geeigneten Jagdkurses beschrieben, können die Gesamtkosten für einen Jagdschein abhängig von der gewählten Jagdschule, Eurer persönlichen Wünsche und Eures Bundeslandes abweichen. Wir beziehen uns daher in unserem Rechenbeispiel auf einen Standard-Wochenendkurs unserer Jagdschule in NRW ohne jegliche Modifikation und Prüfungsort Bayern, Stand 2020:

PositionKosten (EUR)
Kursgebühr2350,00
Kursmaterial185,00
Prüfung (Bayern)280,00
Jagdscheinausstellung (3 Jahre)65,00
Jagdhaftpflichtversicherung ab32,00
Summe (inklusive Mehrwertsteuer)2912,00

Folgendes zusätzliche Lernmaterial ist empfehlenswert

ProduktKosten (EUR)
Online-Jagdtrainer50,00
Fachzeitschrift „Innere Organe“12,00
Summe (inklusive Mehrwertsteuer)62,00

Je nach Eurer räumlichen Entfernung zum Prüfungsstandort kommen ggf. noch Fahrtkosten und Übernachtung hinzu sowie die regelmäßigen Fahrtkosten zur Jagdschule und zu den Schießanlagen.

Kosten für die erste Ausstattung zur Jagd (ohne Waffen)

Hinsichtlich der jagdlichen Erstausstattung variieren die Kosten selbstredend in Abhängigkeit davon, ob Ihr bereits passende Ausrüstung habt oder Euch eine vollständige Erstausstattung zulegen wollt. Zudem spielt die Qualität der Ausrüstung auch im Bereich Jagd eine entscheidende Rolle und wirkt sich entsprechend auf den Preis aus:

ProduktKosten (EUR)
Waffenschrank (beispielhaft 8 Langwaffen)1300,00
Erstausstattung Kleidung (pauschal)500,00
Gehörschutz150,00
Summe (inklusive Mehrwertsteuer)1950,00

Kosten für Kurzwaffen (Jagdausstattung)

Sofern Ihr alle Prüfungen bestanden habt, Eure persönliche Eignung festgestellt wurde und Ihr alle behördlichen Genehmigungen zum Besitz von Waffen in den Händen haltet, dürft Ihr bis zu 2 Kurzwaffen und eine unbegrenzte Anzahl Langwaffen besitzen.

Unser folgendes Beispiel soll Euch eine Vorstellung über eine Grundausstattung an Waffen und Zubehör sowie deren Preisspannen vermitteln. Mit dieser Ausrüstung können alle Jagdarten in Deutschland ausgeübt werden.

ProduktKosten (EUR)
Kurzwaffe Pistole500,00-4000,00
Kurzwaffe Revolver350,00-2000,00
Kurzwaffe Munition (je 1.000 Schuss)500,00-700,00
Waffenpflege & Zubehör50,00
Summe Kurzwaffen (inklusive Mehrwertsteuer)1400,00-6750,00

Anmerkung zu den Kurzwaffen

Solltet Ihr die Kurzwaffen auch für das Jagdsportschießen einsetzen wollen, raten wir Euch, ein Modell in einer Preisspanne von 2.000 – 5.000 EUR zu wählen. Waffen für das Jagdsportschießen müssen qualitativ deutlich hochwertiger sein als für gelegentliches Training auf dem Schießstand und den ein oder anderen Fangschuss. Hierfür reichen Polymerwaffen.

Kosten für Langwaffen (Jagdausstattung)

ProduktKosten (EUR)
Langwaffe Büchse (Repetierer)1000,00-6000,00
Zieloptik Büchse500,00-4000,00
Langwaffe Flinte1800,00-5000,00
Langwaffe Munition (je 100 Schuss)500,00-800,00
Waffenpflege & Zubehör50,00
Summe Langwaffen (inklusive Mehrwertsteuer)3850,00-15.850,00

Waffenbesitzkarte

Die Waffenbesitzkarte (auch WBK genannt) beinhaltet alle relevanten Informationen zu den Waffen in Eurem Besitz, dem Euch gewährten Munitionserwerb sowie eintragungspflichtiges Zubehör wie z.B. Schalldämpfer. Die WBK ist mitzuführen, wenn Ihr Eure Waffen transportiert, u.a. zum Schießstand oder ins Revier.

Uns wurde im Unterricht prophezeit, dass wir die WBK und den dazugehörigen Behördenstempel (bei dessen Nutzung jedesmal eine Gebühr anfällt) noch verfluchen werden – die Prophezeiung hat sich bewahrheitet:

PositionKosten (EUR)
Ausstellung Waffenbesitzkarte50,00
Erteilung Erwerbsberechtigung (2x Kurzwaffe)35,00
Munitionserwerbsberechtigung (2x Kurzwaffe)40,00
Erwerb Kurzwaffe (2x)50,00
Eintragung Langwaffe (2x)70,00
Munitionserwerbsberechtigung (2x Langwaffe)40,00
Summe Waffenbesitzkarte (inklusive Mehrwertsteuer), Beispiel berechnet als Grundausstattung mit 2 Kurz- und 2 Langwaffen285,00

Summa Summarum ergeben sich Gesamtkosten in Höhe von 5.000 – 20.000 EUR je nach Anzahl und Qualität der ausgewählten Waffen. In dieser Preisspanne ist für jeden etwas dabei. Auch wer am Anfang bzw. generell nicht viel investieren möchte, kann für rund 2.000 EUR einen angemessenen Revolver sowie eine Büchse erwerben und damit zur Jagd gehen. Es ist nicht erforderlich, dass alle Waffen für alle Jagdarten direkt am Anfang gekauft werden.

Wichtiger Hinweis zur steuerlichen Absetzbarkeit

Sofern die Jägerprüfung nicht in einem direkten Zusammenhang mit Eurem Beruf oder einer Ausbildung steht, sind alle oben erwähnten Aufwendungen nicht steuerlich absetzbar. Das Finanzamt argumentiert dies damit, dass eine Abgrenzung zwischen beruflichen und privaten Interessen nicht eindeutig möglich ist und daher keine anteilige Absetzbarkeit zulässig ist. Hierzu existieren mehrere Urteile, auf die sich berufen wird. Ihr solltet daher eine anteilige Erstattung nicht in Euer Budget einkalkulieren.

Exkurs

Weil es in den Zusammenhang der Erstausstattung passt, möchten wir Euch hier auf die so genannten Jungjägerpakete aufmerksam machen. Exemplarisch seien hier die Initiativen des Deutschen Jagdverbandes und Frankonia genannt. Der Rucksack ist meistens fester Bestandteil dieses Pakets, die übrigen Inhalte können variieren. Häufig sind jedoch Waffenöl, Ohrstöpsel, Handwärmer, Reinigungstücher oder Ähnliches enthalten. Aus unserer Sicht stellen diese Initiativen gerade am Anfang ein sehr gutes Angebot dar, um den ersten Teile der Jagdausrüstung zu komplettieren:

Grundsätzlich empfiehlt es sich auch immer, im übrigen Handel und bei alternativen Anbietern von Jagdzubehör nach Angeboten Ausschau zu halten. Sprecht Euren Verkäufer oder Berater auf mögliche Rabatte an – es lohnt sich.

Literatur zur Vorbereitung auf die Jägerprüfung

Hat Dir der Artikel gefallen? Teile ihn!

Schreibe einen Kommentar