Gemeinsame Tierschutzaktion im Münsterland – Ein Blick über den Tellerrand wird von Erfolg gekrönt

Gemeinsam für den Tierschutz: im Münsterland retten Jäger, Falkner und NABU drei junge Sperber vor dem Verhungern, nachdem ihre Mutter von einem Habicht geschlagen wurde. Der Sprinz konnte die Versorgung der 6 Jungen allein nicht mehr sicherstellen. So manch eine Gruppe könnte sich von dieser gemeinschaftlichen Aktion inspirieren lassen. Sie zeigt, wie groß der Erfolg sein kann, wenn angebliche Hürden nicht im Weg stehen und Schubladendenken für ein gemeinsames Ziel keine Rolle spielt. Überschneidungen und gemeinsame Interessen lassen sich immer finden – man muss es nur wollen.
jaeger falkner nabu sperber
jaeger falkner nabu sperber

 

Gefällt Dir dieser Artikel? Teile ihn!

Schreibe einen Kommentar

Jagdschein Info